Wahnsinn Leute,

mein letzter Artikel ist jetzt ungefähr ein Jahr her. Ei, die Zeit vergeht unfassbar schnell, oder?

Wieso habe ich nicht mehr geschrieben? Ich hatte schlicht und ergreifend meinen Fokus wo anders. Doch irgendwie hat mich die Lust auf Artikel-schreiben in den letzten Tagen nicht los gelassen…

Seit einiger Zeit beschäftigt mich das Thema Neid. Zum einen, weiß ich, dass ich Neider habe, seitdem ich immer authentischer meinen Weg gehe. Und zum anderen, wird dieses Thema auch ganz oft von meinen Klienten angesprochen.

Es tut mir echt leid, dass ich dir das jetzt sagen muss – Aber: Wenn du anfängst, deinen Weg zu gehen, wirst du auf Neider stoßen. Wenn du mutig bist, dich zeigst und deine Wahrheit aussprichst, wird der Gegenwind nicht lange auf sich warten lassen.

Es kann auch sein, dass sich Menschen von dir abwenden oder schlecht über dich reden, wenn du beginnst, in deine Größe zu gehen.

Und spätestens dann, wenn du die ersten Erfolge feierst, wirst du merken, dass sich nicht jeder für und mit dir freut.


Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen.

Robert Lembke

So ein ähnliches Zitat habe ich vorher in meine Facebook-Gruppe gepostet. Das hat für ein wenig Diskussion gesorgt. Zum Beispiel hat eine zauberhafte Dame darunter kommentiert, dass sie das gar nicht mag. Denn sie möge Konkurrenz nicht und kümmere sich nicht darum, was andere haben. Das finde ich ziemlich cool. Denn so ist auch mein Empfinden.

Allerdings ist es immer eine Sache des Fokus. Sei auch ein bisschen stolz darauf, wenn dich andere beneiden. 😉

Wenn du Neid oder Konkurrenzdenken hast, bist du nicht bei dir

Du hast deinen Fokus bei anderen Menschen. Du spürst dich gerade nicht und vergleichst dich mit anderen. Und mit dem Vergleich wird alles nur noch schlimmer.

Missgunst und Konkurrenz trennt dich. Von dir und von anderen Menschen.

Ich sage nicht, dass ich nie Neid verspüre. Da bin ich ehrlich. Es gibt ein paar “Spirituelle” die nach Außen kommunizieren, für sie gäbe es kein Konkurrenzdenken – aber hintenrum ist die Lästerei groß… Da kann ich nur sagen: Lebe bitte auch das, was du predigst 😉

Wenn ich Neid verspüre zeigt es mir, dass noch etwas in mir heilen darf. Alte Verletzungen oder Glaubenssätze und Muster. Dann arbeite ich an mir oder “lasse an mir arbeiten” – und schwupp di wupp, lebt es sich schon wieder viel einfacher. Denn wenn du ehrlich bist, fühlt es sich nicht gut an, neidisch zu sein, oder?

Ich entscheide mich für Verbundenheit anstatt für Konkurrenz. Machst du mit?

Und was kannst du gegen den Neid tun?

  • Schäme dich nicht dafür, dass du neidisch bist. Nimm dieses Gefühl im ersten Schritt an und akzeptiere dich mit deiner Missgunst.
  • Lass dich dadurch inspirieren. Was kannst du tun, um auch dort hin zu kommen? Scheinbar hat dein Gegenüber ja irgendetwas, was du dir vielleicht insgeheim wünschst?
  • Überprüfe deinen Selbstwert. Hast du das Gefühl, du bist nicht gut genug? Dann fang jetzt sofort an, deinen Fokus auf die Sachen zu lenken, die du gut kannst. Oder schreibe dir eine Liste, mit den Dingen, die du schon alle in deinem Leben erreicht hast.
  • Entdecke deine Essenz. Das was dich ausmacht. Bitte sei dir bewusst, dass jeder Mensch einzigartig ist und es keinen Grund gibt, auf jemanden neidisch zu sein.
  • Werte den Erfolg von anderen nicht ab. Freu dich mit anderen.
  • Geh auf die Suche nach alten Mustern und blockierenden Glaubenssätzen (Ich bin nicht gut genug, ich habe Angst davor, dass mir was genommen wird, es ist nicht genug für alle da, ich fühle mich minderwertig…) und löse diese.

Und wenn andere auf dich neidisch sind?

Sei dir bewusst, dass du mindestens genauso viele Menschen inspirierst. Sei dir bewusst, dass du – wenn du deinen ureigenen Weg gehst – andere Menschen begeistern wirst. Menschen die zu dir passen und mit dir “schwingen”, werden dir dann auf diesem Weg begegnen und mit dir gehen.


Du musst nicht everybody´s darling sein. Du darfst einfach DU selbst sein.

Sonja May

Welche Einstellung zu Neid hast du? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen.

Ich unterstütze dich dabei, auf deine einzigartige Weise in deinen Erfolg zu gehen. Ich sehe, was dich ausmacht. Andere sagen über mich, dass ich ziemlich gut blockierende Programme aufspüren kann 😉 . Bist du bereit? Dann buche dein kostenfreies Beratungsgespräch bei mir.

Ich freu mich auf dich, deine